Stiftung Entschlossene Kirchen c/o Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Stiftung zur Erhaltung der Dorfkirchen im Kirchenkreis Zerbst
Schlegelstraße 1
53113 Bonn
Telefon 0228 / 9091-212, vor Ort: 039248 / 7300

Stiftung zum Erhalt der Dorfkirchen im Kirchenkreis Zerbst

Stiftung "Entschlossene Kirchen" wird zehn Jahre alt

Im September 2015 jährt sich die Gründung der Stiftung „Entschlossene Kirchen“ zum zehnten Mal. „Ich suchte damals nach einer Möglichkeit, Kirchen zu erhalten - Kirchen, bei denen es nur noch wenige Gemeindemitglieder gab oder keine. Denn wenn es die nicht gibt, dann ist der Pfarrer für die Kirche verantwortlich. Und ich allein brauche keine Kirche für mich“, erinnert sich Thomas Meyer, der damals Kreisoberpfarrer war, an das Jahr 2005.

Den Anstoß zur Idee, die Stiftung „Entschlossene Kirchen“ zu gründen, gab SPD-Politiker Holger Hövelmann. Die „Entschlossenen Kirchen“ wurden am 26. September 2005 in Polenzko als Unterstiftung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gegründet. Vorsitzende ist bis heute die Kunsthistorikerin Sonja Hahn aus Garitz.

Im Kirchenkreis Zerbst gibt es 61 Kirchen. 45 konnte Thomas Meyer für den Stiftungsgedanken gewinnen. Als Grundstock für das Stiftungskapital, aus dessen Zinsen auch Reparaturen gezahlt werden, hatten sie 3 000 Euro einzuzahlen. Von den 45 Stiftungskirchen haben mittlerweile 17 ihre Kirchen rund um die Uhr geöffnet. Mit Pilgertouren versuchen die Stiftungsmitglieder auch andere Gemeinden für die Idee zu begeistern. Mit Erfolg: In diesem Jahr wird offiziell die 18. Kirche der Stiftungskirchen ihre Türen öffnen, die Dübener Kirche.

Dies soll, auch anlässlich des Jubiläums der Stiftung, gefeiert werden. So wird am 25. September um 19 Uhr in der Dübener Kirche der Gospelchor Joy‘n‘us aus Halle auftreten. Am 26. September startet der Tag mit einer Pilgerwanderung. Von der Dübener Kirche geht es um 10 Uhr zur Kirche nach Buko und wieder zurück. Um 17 Uhr soll dann der festliche Teil des Jubiläums begangen werden. Geplant sind eine Festansprache von Kirchenpräsident Joachim Liebig, Broken Consort Dessau spielen auf und Ministerpräsident Haseloff hat zugesagt, ein Grußwort zu sprechen. Der Festgottesdienst am Sonntag, 27. September, wird in Lindau gehalten.

Besondere Kirchen im Kirchenkreis Zerbst

Entschlossene Kirchen

Über 60 Dorfkirchen prägen das Bild des Kirchenkreises Zerbst der Evangelischen Landeskirche Anhalts, der in einer ländlichen Region nördlich der Elbe und am Rande des Fläming, zwischen Magdeburg und Wittenberg zu finden ist. Für diese Kirchen setzen wir uns ein. Der Name der Stiftung "Entschlossene Kirchen" ist Programm: Mit Entschlossenheit wollen wir die Kirchengemein- den dabei unterstützen, ihre Kirchen langfristig zu sichern: eine Altersvorsorge für Kirchengebäude.

bild
Die Dorfkirche in Ragösen

Doch entschlossen meint noch mehr: Wir möchten Kirchenräume öffnen, damit Besucher ihre Besonderheit erfahren und dort Kraft für den Alltag tanken, damit sie staunen können über Baukunst und Handwerk.

Die Stiftung "Entschlossene Kirchen" ist eine Treuhandstiftung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Auf dieser Homepage möchten wir Sie umfassend informieren und einladen, die "entschlossenen Kirchen" zu besuchen. Zugleich freuen wir uns über Menschen, die unser Anliegen mittragen und unterstützen.

Links



Logo logo
Stiftung Entschlossene Kirchen c/o Deutsche Stiftung Denkmalschutz •
Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn • Telefon: 0228 / 9091-212, vor Ort: 039248 / 7300